WELTEC BIOPOWER und GTS verlängern Servicepartnerschaft für UK und Irland

WELTEC BIOPOWER und GTS verlängern Servicepartnerschaft für UK und Irland

WELTEC BIOPOWER und GTS verlängern Servicepartnerschaft für UK und Irland

Der Biologische Service für die WELTEC-Biogasanlagen kommt aus Vechta

WELTEC BIOPOWER hat die erfolgreiche Zusammenarbeit mit seinem Servicepartner, Gordons Technical Service Ltd. (GTS) aus Nordirland, bis Ende 2026 verlängert. Die Kooperation des deutschen Biogasanlagenherstellers mit GTS besteht seit 2017 und gilt für WELTEC-Kunden aus Großbritannien und der Republik Irland. Beide Unternehmen verfügen über langjährige Erfahrungen in der Region. WELTEC BIOPOWER hatte im Jahr 2006 eine der ersten Biogasanlagen Englands errichtet und zählt dort zu den Pionieren des Biogasanlagenbaus.

WELTEC BIOPOWER hat die erfolgreiche Zusammenarbeit mit seinem Servicepartner, Gordons Technical Service Ltd. (Ende 2026 verlängert. GTS-Geschäftsführer Trevor Gordon (links), WELTEC-Serviceleiter Rüdiger Ötken (rechts).

Die Betreiber der WELTEC-Anlagen in UK und Irland stehen im direkten Kontakt mit dem Biologie-Team in Vechta: Dr. Katharina Tabke (links) und Wiebke Dammann (rechts), beide Biologischer Service.

Auch der GTS-Geschäftsführer Trevor Gordon verfügt über Expertise und hat etwa erfolgreich den Service für die WELTEC- Anlage Ballyrashane Creamery verantwortet. Dort werden Molkereiabfälle, Energiepflanzen und Rindergülle verarbeitet. Seit die irische Molkereigenossenschaft Lakeland Dairies Ballyrashane 2019 erworben hat, war GTS maßgeblich an Reparaturen, Neuinstallationen und Inbetriebnahme-Upgrades beteiligt, um die Leistung der Anlage zu erhöhen. „Die Unterstützung von Trevor und dem GTS-Team ist für uns sehr wichtig – vor allem ihr Support bei kontinuierlichen Verbesserungen“, betont der Environmental Manager von Ballyrashane Creamery, David Hughes.

GTS bietet ein großes Spektrum: vom Beheben kleinerer Pannen bei klemmenden Ventilen bis hin zum Austausch von Dächern, Mischern sowie Serviceleistungen am Flüssigdosiersystem MULTIMix. Hinzu kommen regelmäßige Wartungen und ferngesteuerte Überwachungen. Auch notwendige Änderungen an der Anlagensteuerung, die vor Ort gemeinsam mit WELTEC-Spezialisten vorgenommen werden, zählen dazu. Letztlich sichert der Service einen effizienten Betrieb für eine hohe Energieausbeute. „Wir schätzen bei GTS enorm, dass das Team bei Bedarf innerhalb von zwölf Stunden an jeder WELTEC-Anlage in der Region ist“, sagt der Serviceleiter bei WELTEC BIOPOWER, Rüdiger Ötken.

Ein weiterer Erfolgsfaktor ist der stabile biologische Gärprozess. Die Betreiber der WELTEC-Anlagen in UK und Irland stehen hierfür im direkten Kontakt mit dem Biologie-Team in Vechta. Zum Service gehören monatliche Prozessüberwachungen und regelmäßige Laboranalysen der biologischen Parameter sowie individuelle Störungsanalysen. Hierfür müssen Fermenterproben untersucht und vom Biologischen Service beurteilt werden. Dies ermöglicht einen wirtschaftlichen Betrieb. Hinzu kommen die Optimierung des Substratmixes durch die Beurteilung von Einsatzstoffen und Futterumstellungen – auch bereits während der Planung einer Anlage. Das Servicepaket wird durch Gärversuche beim Einsatz neuer Substrate, das Erstellen biologischer Anfahrpläne bei der Inbetriebnahme sowie biologische Schulungen auf den Anlagen abgerundet.

Auch auf Basis dieser Dienstleistungen ist es WELTEC BIOPOWER gelungen, die Biogasbranche im Vereinigten Königreich und Irland mit aufzubauen. Denn nur mit Hilfe eines technisch ausgereiften und biologisch stabilen Produktionsprozesses werden Betriebskosten reduziert und die Rentabilität der Biogasproduktion gesichert.

Kontakt:
Lena Harms
Marketing
WELTEC BIOPOWER GmbH
Phone: +49 4441/99978-220
Email: presse@weltec-biopower.de

 

< zurück zu Branchennews