Schwerlastverkehr in Deutschland: Umweltvorsprung durch Biomethan

Schwerlastverkehr in Deutschland: Umweltvorsprung durch Biomethan

Positionspapier Evonik

Der Schwerlaststraßenverkehr in Deutschland ist heute für knapp ein Viertel der verkehrsbedingten CO2-Emissionen verantwortlich. Die Defossilisierung des Verkehrs im Allgemeinen und des Schwerlastverkehrs im Besonderen ist ein wichtiger Ansatz, um das Klimaziel der Bundesregierung – also die Minderung der deutschen Treibhausgasemissionen bis 2030 um 55 Prozent gegenüber 1990 – zu erreichen. Biomethan könnte dabei als etablierte und verfügbare erneuerbare Kraftstoffalternative eine der Schlüsseltechnologien für die klimafreundliche
Verkehrswende in Deutschland werden. …

Lesen Sie das vollständige Positionspapier hier im Download….

 

< zurück zu Politik