Biogasrat: Regierung sollte Treibhausquote erweitern

Statement des Biogasrat+ e. V. im Artikel „Auftrieb für flüssiges Biomethan als Kraftstoff“,
Quelle: topagrar online von Hinrich Neumann vom 29.10.2018

Der Biogasrat begrüßt, dass der Referentenentwurf die Forderung des Verbandes umsetzt, die bislang geltende Diskriminierung von Bio-LNG, verflüssigtem Biomethan, im Kraftstoffsektor aufzuheben. Mit Inkrafttreten der Verordnung könne Bio-LNG nun einen wesentlichen Beitrag zur Reinhaltung der Luft und Umwelt leisten.

Die Bundesregierung sollte aber mit dem Referentenentwurf die Chance nutzen, die bestehende Treibhausgasquote bis 2030 konsequent weiterzuentwickeln und ab 2019 eine ambitionierte Unterquote für fortschrittliche Biokraftstoffe von mindestens 0,3 Prozent einzuführen. „Jedes Gramm an schädlichen Treibhausgas- und Luftschadstoffemissionen, das wir im Verkehrssektor einsparen können, hilft dem Klimaschutz und der Gesundheit der Menschen“, teilt der Verband mit.

Lesen Sie den vollständigen Artikel im Download.